Was wir speichern

Update (2014-02-20): Aktuell werden alle Besucher unserer Webseite durch Plugins und Erweiterungen auch bei Google (googleapis) und vielleicht auch anderen Datenkraken gespeichert und überwacht. Ein anonymer oder datensparsamer Besuch unserer Webseite kann daher nicht mehr zugesagt werden. Die folgenden Aussagen entsprechen damit nicht mehr der Wahrheit, ich habe sie daher ausgegraut. Ich sach 42, Martin

Eine unserer Grundregeln folgt dem Gedanken:

  • Datenschutz ist Datenvermeidung

Wir versuchen den Datenschutz dahingehend zu optimieren, dass wir gar keine personenbezogene Daten speichern. Dass wir das „nur“ versuchen und nicht garantieren. Hat die folgende Ursache: Wir haben viele Redakteure und mitunter passiert es dem einen oder anderen Redakteur, dass er ein externes Bild, Button oder gar Video in einem Artikel miteinbindet. Sobald wir sowas mitbekommen, gehen wir Wege, um dies zu beenden, da es sich dann eher um einen Fehler als um Absicht handelt.

Wir speichern aktiv überhaupt nur mittels des WP-Plugin „Statify“ Statistiken über Referrer und aufgerufene Seiten, damit wir erfahren, welche Seiten besonderes Interesse unserr User erwecken. Die Statistiken sind aber Summen und nicht einzeln gelistet.

IP-Nummern, Browser, Betriebsysteme oder ähnliches speichern wir nicht.

Das WordPress-Blog setzt Cookies. Wir werten diese aber nicht aus. WordPress bietet dadurch den Service an, dass Kommentarfelder bei wiederholtem Besuch vorausgefüllt sind.

Wir benutzen WordPress und WordPress-Plugins, während wir uns über die Datenschutz Belange der Plugins informieren, können wir technisch nicht allen Code dahingehend überprüfen, ob dieser frei von Programmiercode sind, die zur Speicherung von personenbezogenen Daten geeignet sind.

Fazit: Wir garantiern, dass wir überall dort auf die Speicherung von personenbezogenen Daten verzichten, wo es in unserer Macht liegt darauf zu verzichten.

Ahoi, Eure Admins von ppgoe.de und piratenpartei-goettingen.de