Spenden

Es werden drei Kategorien von geldwerten Parteispenden unterschieden: Geldspenden, Sachmittelspenden und Aufwandsverzichtsspenden.

Die größte Spende ist aber immernoch deine Einsatzbereitschaft und deine Zeit, die du bereit bist, mit uns politische Arbeit zu machen. Sprich uns einfach an, wir finden für jeden die passende Tätigkeit, eine Mail an vorstand (ät) piratenpartei-goettingen.de reicht schon aus.

 

Geldspenden:

Eine Spende dient immer einem Zweck. Dieser sollte möglichst immer angegeben sein.  Mögliche Zweckbestimmungen:

– laufender Geschäftsbetrieb
– allgemeine politische Arbeit
– Wahlkampf

Wenn kein Zweck angegeben ist, verteilt sich die Spende zu 30% auf den laufenden Betrieb, 35% auf allgemeine politische Arbeit und ebenfalls 35% auf Wahlkampf.

Spendenkonto:

Piratenpartei Göttingen
Deutsche Skatbank
BLZ 830 654 08
Konto 048 302 29
BIC: GENODEF1SLR
IBAN: DE07 8306 5408 0004 8302 29

Achtung, dies ist nicht das Konto für den Mitgliedsbeitrag, sondern das Konto unseres Kreisverbandes.
Piraten geben ihre Mitgliedsnummer an. Nichtpiraten geben bitte ihre vollständige Anschrift an.
Spenden können auch an den Landesverband Niedersachsen oder auch an den Bundesverband Deutschland erfolgen, wenn diese Verbände unterstützt werden sollen.
Spender, die in der Jahressumme mehr als 1.000,00 Euro spenden, müssen nach den internen Statuten namentlich veröffentlicht werden.

 Sachmittelspenden:

Oft können wir verschiedene Sachmittel für unsere Arbeit gebrauchen (z.B. Briefmarken, Kleister, etc.), mitunter auch größere Dinge. Du kannst solche Dinge spenden und uns so unterstützen. Bitte sprich vorher mit dem Schatzmeister ab, was für Sachmittel derzeit benötigt werden. Für deine Spende wird ein wiki-Sachspendenformular ausgefüllt.

 Aufwandsverzichtspenden:

Bei der Aufwandsverzichtsspende entsteht dir ein Aufwand, den du dir aber nicht durch uns entschädigen lässt, sondern ihn uns spendest. Im Prinzip also Arbeitszeit, die gespendet wird, als wäre sie bezahlt. Das muss mit dem Vorstand genau abgesprochen sein, weil es enge Grenzen dafür gibt und genaue Regeln einzuhalten sind. Normal-übliche Aktivitäten von Parteimitgliedern lassen sich so nicht abrechnen. Arbeiten, die über das übliche Maß hinausgehen, ja.

Auch ausgelegte Kosten zählen darunter. Das Formular zur Bestätigung deiner Auslagen findest du hier: wiki-Auslagenbestätigung.
Eine Spende von Reisekosten ist auch eine Aufwandsverzichtsspende, das entsprechende Reisekostenformular findest du hier wiki-Reisekostenformular.
ACHTUNG Reisekosten können nur dann gespendet oder erstattet werden, wenn sie vor Antritt der Reise durch den Vorstand legitimiert worden sind. Bitte tritt mit dem Vorstand in Kontakt. Reisen von Mitgliedern zu Parteitagen können nicht angerechnet werden.

Steuern:

Bis zu einer Höhe von 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) pro Jahr können Mitgliedsbeiträge und Spenden an politische Parteien als Steuerermäßigung nach § 34g EStG geltend gemacht werden. Diese Steuerermäßigungen wirken sich zu fünfzig Prozent direkt steuermindernd aus. Das bedeutet, für jeden Euro Spende erhält man fünfzig Cent Steuerminderung.

Hat man in einem Jahr mehr als 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) an Mitgliedsbeiträgen und Spenden an politische Parteien bezahlt, kann man darüber hinaus gehende Spenden bis zu weiteren 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) als Sonderausgaben nach § 10b EStG geltend machen. Sonderausgaben werden vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Wie viel man hier konkret spart, hängt vom eigenen Steuersatz ab. (Stand: 11/2011)

In der Einkommenssteuererklärung wird der gespendete Betrag (und zwar die Summe aus Geldspenden und bescheinigten geldwerten anderen Spenden) auf Seite 2 in Zeile 47 (grüne Zahl 127) eingetragen.

Einen Nachweis brauchst du bis 200 Euro Jahressumme nicht beilegen. Ab 200 Euro ist eine Bescheinigung des Schatzmeisters nötig.
Eine Spendenquittung erhältst du am Anfang des nächsten Kalenderjahres (wenn nicht, dann bitte beim Schatzmeister melden, dann ist deine Adresse vielleicht nicht bekannt).
Ab 1000 Euro muss der Name veröffentlicht werden.