Pressemitteilung

Piratenpartei Göttingen wählt neuen Vorstand

Auf ihrer Kreismitgliederversammlung haben die Göttinger Piraten am Montag, 19. Februar 2018, einen neuen Vorstand gewählt. Nach dem Tod des bisherigen Zweiten Vorsitzenden Angelo Perriello im September 2017 war eine Neustrukturierung der Aufgabenbereiche im Vorstand des Kreisverbandes notwendig geworden. Die Mitgliederversammlung musste eine Lösung finden, um die entstandene Lücke zu schließen.

Zum ersten Vorsitzenden wurde einstimmig Dr. Francisco Welter-Schultes gewählt, Mitglied des Rates und Vorsitzender der PIRATENundPARTEI-Ratsgruppe. Der bisherige erste Vorsitzende Daniel Isberner gehört nun dem engeren Vorstand als zweiter Vorsitzender an und übernimmt damit die Aufgaben von Angelo Perriello.

Dritter Vorsitzender und neu im Vorstand des Piraten-Kreisverbandes ist der ehemalige Göttinger Ratsabgeordnete Dr. Tobias Schleuß aus Wollbrandshausen. Nach seinem Umzug von der Stadt in den Landkreis hatte Schleuß sein Ratsmandat an Dr. Meinhart Ramaswamy abgegeben. Als Beisitzer komplettieren die bisherige dritte Vorsitzende Friederike Buch und Werner Gundelach den fünfköpfigen Vorstand. Gundelach ist Landwirt in Klein Schneen und Mitglied des Gemeinderates in Friedland.

»Wir Piraten sehen insbesondere im Bereich der Digitalisierung immer stärkere Defizite nicht nur im Bund, sondern auch in Stadt und Landkreis. Egal ob es um frei zugängliche Daten der öffentlichen Verwaltung geht, um freies WLAN in der Innenstadt, ein leistungsfähiges Parkleitsystem, eine digitale Archivfunktion der städtischen Homepage, moderne Ampeltechnik, zeitgemäße Verkehrsstromanalysen oder um digitale Dienstleistungen kommunaler Behörden – Stadt und Landkreis zeigen sich überfordert und hinken den Entwicklungen unserer modernen Zeit in vielen Aufgabenfeldern hinterher«, so der Vorsitzende Francisco Welter-Schultes.

Die Beratungsresistenz der Stadt gipfelte letzte Woche darin, dass alle drei großen Ratsparteien ohne jegliche Begründung einen Piraten-Antrag ablehnten, Mitarbeiter der Verwaltung zu Kongressen wie der Smart Country Convention in Berlin zu schicken. In solchen Foren tauschen sich Kommunen über ihre Erfahrungen mit digitalen Dienstleistungsangeboten aus. Der Rat war mehrheitlich der Meinung, Göttingen habe dies nicht nötig. Die Göttinger Piraten werden hier auch weiterhin ein Umdenken einfordern.

»Die Piratenpartei erfüllt eine wichtige Funktion im Stadt und im Landkreis. Diese Arbeit muss weiterhin geleistet werden«, ergänzt der dritte Vorsitzende Tobias Schleuß.

Kreisvorstand Piratenpartei Göttingen: (von links) Friederike Buch, Dr. Francisco Welter-Schultes, Daniel Isberner, Dr. Tobias Schleuß und Werner Gundelach.

 

0 Kommentare zu “Piratenpartei Göttingen wählt neuen Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.