Baupolitik Pressemitteilung Verkehrspolitik Vorstand

Piraten für Verkehrsberuhigung am Hohlweg „Am Klausberge“

Pressemitteilung des Kreisverbandes der Piratenpartei Göttingen 25.03.2019
Piraten für Verkehrsberuhigung am Hohlweg „Am Klausberge“

Die Göttinger Piraten treten dafür ein, den Nikolausberger Weg und den Hohlweg Am Klausberge nicht so auszubauen, dass große, schwere und breite Fahrzeuge dort noch schneller und bequemer entlangfahren können. Sie widersprechen damit der Jungen Union, die vorige Woche einen Ausbau dieser Straßen gefordert hatte, um schnelles Fahren zu ermöglichen [1].

Die Piraten stimmen mit der Jungen Union darin überein, dass die Situation am Hohlweg nicht so bleiben sollte – allerdings sehen die Piraten die Lösungsperspektiven in genau der anderen Richtung. Der motorisierte Individualverkehr sollte dort nicht gefördert, sondern eingeschränkt werden. Stattdessen muss am oberen Ende des Hohlweges mehr für die Sicherheit der Fußgänger am Klausberg getan werden – insbesondere angesichts der neu geplanten Wohnbebauung am oberen Ende der Zimmermannstraße.
Anwohner beobachten, dass vor allem junge Männer mit immer breiteren Wagen in hoher Aggressivität durch den Hohlweg fahren. Immer häufiger werde gehupt, schwächere Verkehrsteilnehmer werden gefährdet. Solchen Entwicklungen kann man nicht dadurch begegnen, dass man nachgibt durch einen Ausbau solcher Straßen der Raserei freie Bahn verschafft.
Eine Verbreiterung des Hohlweges würde zudem eine Einfallschneise für den Schwerlastverkehr in das Ostviertel darstellen und das gesamte Verkehrsgefüge dieses Stadtviertels außer Kontrolle bringen. Die Straßen des Ostviertels sind für regelmäßigen Schwerlastverkehr nicht ausgelegt.
Folgende Lösungsmöglichkeiten wären denkbar:
– Stellenweise einspurige Fahrbahnführung im engen Hohlwegbereich
– Pförtnerampel mit langen Wartezeiten
– Temporäre Vollsperrung zu Stoßzeiten
– Beschrankung und Erhebung einer Straßenmaut
– Anlage einer Mittelinsel mit Fahrbahnverschwenkung am oberen Ende des Hohlwegs
Für Fußgänger ist die Überquerung am Klausberg jetzt schon lebensgefährlich. Der Klimaplan Verkehrsentwicklung gibt vor, dem Fußverkehr Vorrang vor dem motorisierten Individualverkehr einzuräumen.

Piratenpartei Deutschland Kreisverband Göttingen
– Der Vorstand –

Quelle
[1] Göttinger Tageblatt 23.03.2019
http://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/JU-Gloettingen-fordert-Sanierung-des-Nikolausberger-Wegs

0 Kommentare zu “Piraten für Verkehrsberuhigung am Hohlweg „Am Klausberge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.