Kommunalpolitik Göttingen Kreisverband PiratenPlanet Pressemitteilung Umweltpolitik

PIRATEN sprechen sich gegen Golfplatz-Pläne aus

Pressemitteilung des Kreisverbandes, 23.04.2015

Der Kreisverband der Göttinger PIRATEN spricht sich nach mehrwöchiger Abwägung gegen die Golfplatz-Pläne südlich von Geismar aus.

Die PIRATEN haben Zweifel an den Versprechen der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GöSF), die Flächen würden trotz Übergabe an einen privaten Betreiber weiterhin für alle frei zugänglich bleiben. Angesichts des Haftungsrisikos bei der Gefahr durch fliegende Golfbälle auf dem riesigen Areal glauben die PIRATEN nicht, das sich das Konzept in der bisher vorgestellten Form halten lassen wird.

Zentraler Kritikpunkt ist die sportpolitische Fehlentwicklung: »Wir halten es für wichtiger, Sport- und Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen zu fördern, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Sportstätte kommen. Die finanziellen Mittel für den Golfplatz wären unserer Ansicht nach deutlich besser zum Beispiel im Weender Freibad aufgehoben«, so der Kreisverbands-Vorsitzende Niels-Arne Münch.

Foxford Hills Golf Club, Illinois
Golfplatz in Illinois, USA.
Foto: Dan Perry.

Unakzeptabel sind der enorme Flächenverbrauch von 105 Fußballfeldern im Verhältnis zu den wenigen Nutzern eines Golfplatzes, sowie die deutliche Wertminderung der erfolgreich renaturierten Flächen der ehemaligen Deponie. Begrenzt naturnah gestaltete Golfplätze können die ökologische Wertigkeit einer monotonen Agrarlandschaft erhöhen, aber nicht auf dem Gelände der Deponie.
Hinzu kommt die Belastung durch zusätzlichen Straßenverkehr und die Bodenversiegelung in Folge der zu schaffenden Parkplatzflächen.

Die PIRATEN rufen dazu auf, die online-Unterschriftenliste „Kein Golfplatz am Drachenberg“ zu unterschreiben.
https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zum-golfplatz-im-gottinger-suden

Bislang (23.4.2015) haben über 2400 Personen die Petition unterschrieben.

Die PIRATEN kritisieren auch das undemokratische und wenig transparente Verfahren. Der Flächennutzungsplan ist die letzte Hürde, in der eine demokratisch legitimierte Entscheidung noch getroffen werden kann. Alle zukünftigen Entscheidungen würden danach in der GöSF getroffen, die zwar zu 100% der Stadt gehört, in der die Politik aber nicht mitentscheiden darf.

0 Kommentare zu “PIRATEN sprechen sich gegen Golfplatz-Pläne aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.