Bildungspolitik Kommunalpolitik Göttingen Kreispolitik Göttingen Kreistagsfraktion PiratenPlanet

Gymnasiale Oberstufe in Gieboldehausen und Schwimmunterricht

Aus der heutigen Sitzung des Schulausschusses des Landkreises Göttingen habe ich mir zwei Themen ausgesucht, über die ich hier berichte.

Gymnasiale Oberstufe an der KGS Gieboldehausen

Die KGS Gieboldehausen hat beantragt, dort eine gymnasiale Oberstufe einzurichten. Hierzu ist die Zustimmung des Landkreises als Schulträger erforderlich.

Aus der Vorlage des Landrates geht hervor, dass die Zahl der dafür zu prognostizierenden Schüler dafür reichen würden. Diese würden dann an anderen Schulen fehlen. Außerdem müssten hierfür weitere bauliche Erweiterungsinvestitionen in den Haushalt eingeplant werden.

Aus dem Anwesenheitsverhalten der Besucher konnte man erkennen, dass die 25 Besucher, darunter 4 Männer, für die Diskussion des Tagesordnungspunktes angereist waren. Neben Eltern waren auch Lehrkräfte anwesend, die auch zu Wort kamen.

Den Beitragenden aus dem Publikum ging es in erster Linie um pädagogische Vorteile, die dadurch entstünden, wenn die Schülerinnen und Schüler nicht die Schule wechseln müssen nach der Sekundarstufe I. Viele Eltern hätten bewusst auf die KGS als Schulform gesetzt. Die Zusammenarbeit mit dem Eichsfeld-Gymnasium wurde als schwierig dargestellt. Auch wäre es nicht leicht, Gymnasiallehrkräfte zu requirieren, wenn die Schule über keine gymnasiale Oberstufe verfügt.

Wegen der absehbar sinkenden Zahl der Schülerinnen und Schülern und den mit der Genehmigung des Antrages erforderlichen zusätzlichen Kosten wurde der Antrag von der Mehrheitsgruppe, unterstützt von CDU/FDP abgelehnt. Der (stimmberechtigte) Vertreter der Freien Wähler stimmte für den Antrag, bzw. für eine weitere Behandlung des Themas in den Fraktionen des Kreistages.

 

Neben dem Eichsfeld-Gymnasium gibt es in Duderstadt noch die Möglichkeit, an der Berufsbildenen Schule (BBS) die Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben. Die Beschlussvorlage wurde dahin gehend erweitert, dass die Zusammenarbeit mit diesen Schulen verbessert werden soll, um den Umstieg zwischen den Schulen nach dem Erreichen des Sekundarabschluss 1 zu erleichtern.

Die endgültige Entscheidung über den Antrag trifft der Kreisausschuss in nicht öffentlicher Sitzung.

Jedes Kind lernt schwimmen.

Unter diesem Tagesordnungspunkt wurde eine kurze Vorlage zur Situation des Schwimmunterrichtes ausgeteilt. Es ist ernüchternd, dass in 7 von 37 berücksichtigten Grundschulen kein Schwimmunterreicht erteilt wird. Dafür gibt es verschiedene Gründe wie

  • der Transport steht in einem Missverhältnis zur reinen Schwimmzeit oder
  • es fehlt eine Lehrkraft mit der vorgeschriebenen Qualifikation.

Es soll nun über Fördermöglichkeiten informiert werden, wenn der Wunsch aus den Schulen kommt.

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Gymnasiale Oberstufe in Gieboldehausen und Schwimmunterricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.