Kreisverband Protokolle des Kreisverbandes

Montagstreffen vom 30.03.2015

Wichtigste Themen von heute waren:

Vorbereitung Kommunalwahlkampf
Geothermie

Vorbereitung Kommunalwahlkampf
Wir sollten dazu am besten einen Workshop machen, wo die beteiligt sind, die kandidieren wollen.

Welche Auswirkungen hat die Kreisfusion mit Osterode auf die Kreistagszusammensetzung?
248.000 Einwohner Landkreis Göttingen aktuell
117.000 Einwohner davon Stadt Göttingen
74.000 Einwohner Landkreis Osterode
323.000 Einwohner fusionierter Landkreis.
Davon entfällt auf die Stadt Göttingen 36 %, auf den Landkreis Osterode 23 % und auf den aktuellen Landkreis Göttingen 41 %. Aktuell kommen 47 % der Landkreisbewohner aus der Stadt.
Sitze im Landkreis Osterode (42): 19 SPD, 14 CDU, 4 Grüne (10,4 %), 2 FDP (3,9 %), je 1 Linke (2,6 %), BI Bad Lauterberg (2,0 %), NPD (2,0 %), nicht angetreten Freie Wähler und Piraten.
Sitze im Landkreis Göttingen (64): 23 SPD, 21 CDU, 13 Grüne (19,8 %), 3 Freie Wähler (4,4 %), 2 Linke (3,7 %), 1 FDP (2,3 %), 1 Piraten (1,4 %).

Geothermie

Die Forschung dazu wird von uns prinzipiell unterstützt. Ein Problem wäre, wenn die Entwicklung in Richtung Fracking gehen würde. Tiefengeothermie in 4-5000 m Tiefe ist nicht unbedingt ganz ungefährlich. Im Oberrheingraben gibt es Bürgerengagement dagegen, weil dort durch das Fracking Spannungen im Gestein getroffen wurden und Erdbeben ausgelöst haben.

Bei Basel wurden Bohrungen deswegen eingestellt. Das sind dort aber andere geologische Verhältnisse.
Spannungen im Gestein und die Gefahr von Erdbeben wären hier eher weniger zu erwarten.
80 % Wärmebedarf für Uni und Klinikum kriegt man nicht mit Oberflächenenergie, sondern dazu braucht man tiefere und heissere Schichten.
Wir sollten das Gespräch mit Experten von der Uni suchen. Im Oktober gibt es in Hannover eine Geothermie-Tagung.
Die Uni finanziert die Bohrungen. Nicht irgendwelche Multikonzerne. Gut ist auch die Idee dezentraler Energieversorgung.

Aus welchen Drittmitteln bezieht die Uni das Geld?

0 Kommentare zu “Montagstreffen vom 30.03.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.