Mitgliedsbeitrag

Der Landesverband Niedersachsen hat sich in seiner Sitzung vom 28. August 2013 dazu entschlossen für die Mitgliedsbeiträge am zentralen Beitragskonto teilzunehmen. Weitere Informationen findest du im Wiki unter http://wiki.piratenpartei.de/Beitragskonto Daher möchte ich dich bitten, dass du deinen Mitgliedsbeitrag bitte ab sofort direkt auf das zentrale Beitragskonto überweist.
Der jährliche Mitgliedsbeitrag von 48,00 Euro ist jeweils zum Januar eines Jahres fällig. Er gilt von Januar bis Dezember. Eine Ermässigung des Mitgliedbeitrages ist mit einer Antragstellung möglich. Den Ermäßigungsantrag stellst du bitte an vortsand@piratenpartei-goettingen.de
Anteilige Mitgliedszeiten werden jeweils monatlich (4,00 € pro Monat Mitgliedszeit) auf den Jahresbeitrag angerechnet.

Die Überweisung des Mitgliedsbeitrages erfolgt auf das zentrale Beitragskonto:

Piratenpartei Deutschland
Deutsche Skatbank
BLZ: 830 654 08
Konto: 479 658 6
IBAN: DE 608 306 540 800 047 965 86
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: Mitgliedsbeitrag Name, Vorname, Mitgliedsnummer

Du kannst deinen Mitgliedsbeitrag per Lastschriftverfahren automatisch von deinem Konto abbuchen lassen. Damit wird sichergestellt, dass du immer rechtzeitig als bezahlt im System geführt wirst und somit immer dein Stimmrecht ausüben kannst. Den Lastschriftantrag findest du hier: Lastschriftantrag Piratenpartei Deutschland

 

Steuer Tipp:

Bis zu einer Höhe von 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) pro Jahr können Mitgliedsbeiträge und Spenden an politische Parteien als Steuerermäßigung nach § 34g EStG geltend gemacht werden. Diese Steuerermäßigungen wirken sich zu fünfzig Prozent direkt steuermindernd aus. Das bedeutet, für jeden Euro Spende erhält man fünfzig Cent Steuerminderung. Hat man in einem Jahr mehr als 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) an Mitgliedsbeiträgen und Spenden an politische Parteien bezahlt, kann man darüber hinaus gehende Spenden bis zu weiteren 1650 Euro (3300 Euro bei Ehepaaren) als Sonderausgaben nach § 10b EStG geltend machen. Sonderausgaben werden vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Wie viel man hier konkret spart, hängt vom eigenen Steuersatz ab. (Stand: 11/2011)