Kreistagsfraktion

Kreistag Göttingen: Darf die jüngste Partei im Unterausschuss Jugendhilfeplanung sprechen?

Die Anfrage, die ich heute in den Behördenbriefkasten steckte, bezieht sich auf die Besetzung eines Unterausschusses des Jugendhilfeausschusses im Landkreis Göttingen.

Während alle anderen Ausschüsse während der konstituierenden Sitzung des Kreistages besetzt wurden, ist die Aufgabe und die Besetzung dieses Gremiums insoweit an mir vorbei gegangen, als dass ich jedenfalls erst gestern bei dem Durchklicken der Emaileingänge und Abscrollen des Protokolles der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses aufmerksam geworden bin. Dort soll nicht ausschließlich Themen des Jugendhilfeausschusses besprochen werden, sondern es soll ausführlicher diskutiert werden können.

 

Da muss doch für uns was gehen! Kann es denn angehen, dass die jüngste im Kreistag vertretene Partei nicht im Unterausschuss Jugenhilfeplanung sprechen darf? Sicher nicht! Daher erwarte ich einmal gespannt die Antwort aus dem Kreishaus ab.

Den genauen Wortlaut des Schreibens findet ihr [hier].

 

0 Kommentare zu “Kreistag Göttingen: Darf die jüngste Partei im Unterausschuss Jugendhilfeplanung sprechen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.