Suche

Alle Einträge in "Familienpolitik"

Piraten: Argumente der Verwaltung gegen den Spielplatz am Waageplatz vorgeschoben

Die Göttinger Piraten halten die Argumente der Verwaltung gegen die Einrichtung eines Spielplatzes auf einer städtischen Fläche am Wall gegenüber dem Waageplatz für vorgeschoben.

Die Verwaltung argumentiert, dass es durch die vor dem Parkhaus wartenden Autos zu hohen Immissionsbelastungen auf dem von den Piraten vorgeschlagen Spielplatzstandort kommen würde. Als Alternative nennt sie den genau gegenüber liegenden Waageplatz, auf dem die Kombination aus Spielgeräten und Wasser ein attraktives Angebot bilden würde. Doch auch hier kann es zu Immissionsbelastungen kommen – dazu muss nur der Wind entsprechend stehen.
»Wenn es danach ginge, dürfte in der gesamten Innenstadt kein Spielplatz errichtet werden. Sowohl der Spielplatz auf der Rückseite der Jacobikirche, als auch der von der Verwaltung vorgeschlagene Standort auf einem Teil des Parkplatzes der Paulinerkirche zeigen deutlich, dass dieser Grund nur vorgeschoben ist. Vor allem, da, laut Verwaltung, ca. die Hälfte der Parkplätze erhalten bleiben sollen und die Kinder so direkt neben den parkenden und startenden Autos spielen würden«, so Angelo Perriello, zweiter Vorsitzender der Göttinger Piraten. Diesen Beitrag vollständig lesen

PM Piratenpartei Göttingen, „Verwaltung droht mit Schließung der städtischen Spielplätze“

FamilienpolitikAm Donnerstag, den 12. Januar, wurde der Antrag der CDU-Ratsfraktion im Jugendhilfeausschuss behandelt, die KiTa-Gebühren erst schrittweise zu senken und langfristig abzuschaffen. Die Piratenpartei unterstützt diesen Antrag und begrüßt, dass die CDU in den letzten Wochen ihre soziale Ader entdeckt hat.

Im Ausschuss traf der Antrag jedoch sofort auf starken Gegenwind aus den Reihen der SPD – die einem solchen Antrag niemals zustimmen wolle – und der Verwaltung. Dezernent Siegfried Lieske drohte im Verlauf der Diskussion damit, dass eine Senkung oder sogar Abschaffung der KiTa-Gebühren zur Schließung von Kinderspielplätzen führen würde.

Daniel Isberner (2016)»Göttingen hat die höchsten KiTa-Gebühren in der Region und die Staffelung benachteiligt vor allem Geringverdiener, die knapp über dem ALG IISatz liegen. Hier mit einer Streichung der Kinderspielplätze zu drohen, ist unverantwortlich. Verwaltung und SPD tragen ihre Fehlplanungen im Haushalt auf dem Rücken der finanziell Schwachen aus«, so Daniel Isberner, Mitglied des Vorstands. »Eine Reduzierung des Mindestsatzes ist eine absolute Notwendigkeit, wenn man diesen Familien gestatten will, ihre Kinder in eine KiTa zu schicken und damit beiden Elternteilen die Berufsausübung ermöglichen will.« Diesen Beitrag vollständig lesen

Innenstadt-Spielplätze: Piraten bezeichnen Grünen-Strategie als erfolglos

FamilienpolitikDer Kreisverband der Göttinger Piraten kritisiert die von den Grünen vertretene Strategie zur Frage von Spielplätzen in der Innenstadt als gescheitert, erfolg- und phantasielos. Der Kreisverband stützt den von der Piraten-Ratsfraktion eingebrachten Prüfantrag für einen Spielplatz auf einer kleinen Parkplatzfläche am Waageplatz.

Wie Michael Höfer (Grüne) am vergangenen Freitag im Rat ausführlich erläuterte, werde seit 1999 versucht, einen Spielplatz an der Pauliner Kirche einzurichten. Das Gelände gehört der Universität, die sich in den vergangenen 17 Jahren mit der Stadt nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen konnte.
Der Piraten-Antrag, die Einrichtung eines Spielplatzes am Waageplatz zu prüfen, wurde mit der Ratsmehrheit gegen die Stimmen der Grünen zur weiteren Bearbeitung in die Ausschüsse verwiesen. Die Grünen stimmten dagegen, weil sie stattdessen den Spielplatz an der Pauliner Kirche realisiert sehen möchten.

Dana Rotter (2016-2)»Warum die Grünen nach fast zwei Jahrzehnten immer noch an den Plänen festhalten, anstatt zeitnah realisierbare Lösungen zu unterstützen, ist vollkommen unverständlich«, so Dana Rotter, Ratskandidatin der Piraten.
»Es ist nicht nachzuvollziehen, warum sie in der Abwägung zwischen Kindern und parkenden Autos so eindeutig Position zugunsten von Parkplätzen und gegen eine zukunftsfähige Familienpolitik beziehen.« Diesen Beitrag vollständig lesen

Kontakt ● Impressum ● Piratenpartei Deutschland ● Piratenpartei Landesverband NDS ● Junge Piraten
WordPress Thememix aus: pps und piratenmk
Design von Seeki und den Piraten Hagen, WordPress Theme von motorradblogger, Lenne Piraten. Anpassungen durch Piratenpartei Göttingen.