Alles

Tumber Rassismus verhindert den Wissenschaftsstandort Göttingen

 
Seit einigen Tagen sorgt der Brief eines Professors zum geplanten Flüchtlingswohnheim im Göttinger Stadtteil „Zietenterrassen“ für Aufregung: Demnach wäre die geplante Ansiedlung eines Fraunhofer-Instituts in der Nachbarschaft „wirtschaftlich nicht mehr darstellbar“, weil „angesichts von in Gruppen herumstehenden Afrikanern, die nicht arbeiten dürfen, sowie verschleierten Frauen mit zahlreichen Kindern“ kein Partner glauben würde, „dass an diesem Standort Hochtechnologie gemacht wird“.

Wir, die Piraten Göttingen unterstützen mit Nachdruck die Resolution der Stadt Göttingen zum Flüchlingswohnheim, in der sich diese zu unserer gemeinsamen Verantwortung bekennt, „Menschen in Göttingen Zuflucht zu gewähren. Sie sind bei uns willkommen, unabhängig von ihrer Religion, ihrem Geschlecht oder ihrer Hautfarbe.“ Darüber hinaus unterstützen wir die Presseerklärung des Integrationsrats zu diesem Anlass und geben sie daher an dieser Stelle wieder:
 
 
Tumber Rassismus verhindert den Wissenschaftsstandort Göttingen

Der Integrationsrat ist empört über den rassistischen Brief des Informatik Professors Harald Richter. Siebzig Jahre nach der Befreiung der Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz scheut sich dieser Herr Richter nicht, mit rassistischen Argumenten gegen Flüchtlinge und die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft auf den Zietenterassen zu hetzen.  Deutlicher kann man seine Lernunfähigkeit nicht zum Ausdruck bringen, da hilft auch eine 30jährige Berufserfahrung nicht.

Die durch nichts zu belegende Behauptung, ein Flüchtlingswohnheim würde die Entwicklung und Expansion der Wissenschaft und Hochtechnologie beenden, dient allein nur dem Zweck Ängste und rassistische Ressentiments bei der Bevölkerung vor Ort zu schüren.

Wissenschaft und Forschung wirkten schon immer global und die internationale Zusammenarbeit ist für den Wissenschaftsstandort Göttingen von existenzieller Bedeutung. Rassismus aber, verhindert dies.

Statt gegen Flüchtlinge zu hetzen und die Bevölkerung aufzuwiegeln, wird es Zeit, sich mit der Situation der Flüchtlinge auseinanderzusetzen und für eine solidarische Unterstützung zu werben.
Das Asylrecht ist kein Gnadenakt, der nach „Gutsherrenart“ erteilt oder verweigert werden kann. Das Asylrecht ist aus gutem Grunde eines der „Grundpfeiler“ des Völkerrechts und genießt in Deutschland Verfassungsrang.

1 Kommentar zu “Tumber Rassismus verhindert den Wissenschaftsstandort Göttingen

  1. Keine 5 Minuten nach Veröffentlichung dieses Beitrags erreichte uns ein Kommentar, der sich unter anderem allen Ernstes über „Naziausgrenzung“ (wörtlich!) aufregte. Wir werden den Kommentar nicht freischalten. Dem Autoren sei gesagt: Ja, wir grenzen Nazis aus. Wir machen das eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.