Alles Pressemitteilung Verkehrspolitik Webseite Werner Gundelach

Piraten für Verkehrsberuhigung einer Anwohnergasse in Klein Schneen

Die Piraten treten für Verkehrsberuhigung und einen besseren Schutz der Anwohner vor gefährlichem Schleichwegverkehr von Zulieferdiensten in einem Wohngebiet in Klein Schneen ein. Der Kreisverband unterstützt einen entsprechenden Antrag von Werner Gundelach (Piraten), Mitglied des Gemeinderates in Friedland, den dieser in der Ratssitzung am 6.12.2018 gestellt hatte, und der dort zur weiteren Beratung in den Fachausschuss überwiesen wurde.

Die durch ein Wohngebiet führende 170 m lange Verbindungsgasse zwischen der Obernjesaer Straße und der Straße Im Unterdorf wird zunehmend von Handwerkern und Lieferdiensten als Schleichweg genutzt. Der eilige Berufsverkehr kürzt damit die reguläre, 300 m lange Strecke über das Dorfzentrum ab. Die Fahrer sparen mit der Abkürzung eine Strecke von 130 Metern. Der enge Weg ist mit zwei unübersichtlichen Kurven nicht für den Durchgangsverkehr ausgelegt. Insbesondere Lieferdienstfahrzeuge fahren in der Gasse mit unangepasst hoher Geschwindigkeit, sie rasen um die Kurven und gefährden Spaziergänger und spielende Kinder. Es kam auch schon dazu, dass die Kurven so eng geschnitten wurden, dass Mauern und Zäune dabei angefahren wurden.

Zeit ist Geld für Zustelldienste und Handwerker – das kann aber nicht Raserei durch Wohnstraßen und Gefährdung von Spaziergängern und spielenden Kindern rechtfertigen„, so Werner Gundelach.

Lieferdiensten kann zugemutet werden, dass sie die für ihre Fahrzeuggröße ausgelegten Hauptstraßen nutzen. Gundelach fordert daher die Ausweisung der Nebengasse als Spielstraße – im Behördendeutsch „verkehrsberuhigter Bereich“ genannt (Zeichen 325 der StVO). Der Fahrzeugverkehr muss dort Schrittgeschwindigkeit einhalten. Dies mache die Durchfahrt für eilige Handwerker und Zulieferdienste dann ungeeignet, so Gundelach in seiner Antragsbegründung. Alternativ dazu könne das Befahren der Gasse nur noch den Anliegern erlaubt werden.

Es ist in Dörfern wie Klein Schneen üblich, dass Kinder auf den ruhigen Nebenstraßen spielen. Hierauf ist Rücksicht zu nehmen. Die Piraten treten dafür ein, dass der Schutz von Kindern in Wohnstraßen Vorrang haben muss vor den wirtschaftlichen Interessen von Lieferdiensten, bei denen jede Sekunde zählt. Das Gebot der Rücksichtnahme muss auch für Handwerksbetriebe gelten, sonst müssen solche Schleichwege im Einzelfall für den Durchgangsverkehr ganz gesperrt werden.

0 Kommentare zu “Piraten für Verkehrsberuhigung einer Anwohnergasse in Klein Schneen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.